Meine Tipps für richtiges Düngen

Daniel
OBI Bruneck

Ich habe die Ausbildung zum Gärtner in der Laimburg gemacht und dann 8 Jahre lang bei OBI in München und Berlin in der Gartenabteilung gearbeitet. Seit einem Jahr bin ich Abteilungsleiter im Gartencenter des OBI Bruneck.

Meine Tipps für richtiges Düngen:

Zu den wichtigsten Nährstoffen für Pflanzen gehören Stickstoff (N), Phosphor (P) und Kalium (K) sowie Kalzium (Ca) und Magnesium (Mg).  Vorab sollten Sie den Nährstoffmangel (schlechtes Wachstum, Verfärbungen oder trockene Blätter) erkennen. Bringen Sie einfach einige Blätter mit ins Geschäft. Düngen Sie nie „einfach so“ oder aufs Geradewohl, sondern immer gezielt.
Bei Düngern unterscheiden wir zwischen mineralischen (künstlichen) und organischen (natürlichen) Düngern. Organischer Dünger schont den Boden und gibt die Nährstoffe langsam frei, mineralischer Dünger wirkt besonders schnell. Aber Achtung: „Viel hilft viel“ ist beim Düngen der falsche Weg.
Dünger gibt es in verschiedenen Formen: Granulierte Dünger eignen sich besonders für große Flächen und lassen sich leicht dosieren. Flüssigdünger wirkt schnell und kommt vor allem bei Topfpflanzen zum Einsatz. Sie sollten aber bei den Mengenangaben genau aufpassen. Für die Düngung von Gemüsebeeten empfehle ich Kompost sowie Hornspäne.
Jetzt im Frühjahr ist es besonders wichtig den Rasen zu düngen. Dieser benötigt besonders viel Stickstoff und Eisen, damit er kräftig und grün wird. Dafür eignet sich ein spezieller Rasendünger, der wenn nötig mit Unkraut- und Mooshemmer angereichert ist. Zusätzlich können Sie Kalk ausbringen, um den Boden fruchtbarer zu machen und den PH-Wert zu heben. Rasen sollten Sie nie bei Sonnenschein düngen, sondern am besten bei Regenwetter. Zudem raten wir zu einem Aussaatwagen, damit die Düngung und dann auch der Wuchs gleichmäßig wird. Natürlich sollten auch alle mehrjährigen Nutzpflanzen, Bäume und Sträucher gedüngt werden. Die Gemüsebeete sollten bereits einige Zeit vor dem Bepflanzen gedüngt werden, damit sich die Nährstoffe gleichmäßig im Boden verteilen können. Bringen Sie Dünger nie auf trockenen Böden aus. Die Wurzeln könnten beschädigt werden. Nach dem Düngen sollte kräftig gegossen werden.
Falls Sie noch Fragen haben und ich Ihnen bei der Auswahl des passenden Düngers helfen soll, kommen Sie einfach vorbei!

Diese Seite verwendet Cookies um korrekt zu funktionieren.

Diese Cookies werden zur Optimierung der Webseite benötigt. Wir erfassen Daten über den benutzte Endgerät, den Browser, das Betriebssystem, die Bildschirmauflösung und die besuchten Seiten. Diese Daten werden anonymisiert erfasst und dienen nur der Optimierung und Anpassung der Webseite.

Bitte lesen und akzeptieren Sie unsere Datenschutzbedingungen und nehmen Sie evtl. Anpassungen vor.

Impressum Datenschutz